Costumi Tradizionali – Trachten

Il costume della Valcanale

Dato che in valle il numero di costumi era ormai molto limitato, nel 1981 il Kanaltaler Kulturverein decise di riattivarlo seguendo documentazioni storiche. Alcune stoffe originali non erano più disponibili per cui ci si trovò costretti a fare alcune modifiche.  Per il corpetto si usano broccati di lana a  fiorellini ricamati e bordure dorate che servono per decorare la scollatura anteriore a V e quella posteriore tipicamente a W. Il colore del corpetto è determinante per la scelta della stoffa della gonna, mentre il grembiule in seta si abbina in tonalità chiare.

La blusa bianca con lunghe maniche festose è decorata nella parte alta con dei ricami delicati. La cosiddetta “Bodenhaube“, cuffia prettamente Carinziana, è rifinita con pizzo in oro, fiori ricamati a mano e largo nastro nero che scende sulle spalle. Mazzetti confezionati a mano con fiori di giardino e tanto amore completano la figura della portatrice del costume.

 

tracht 03 tracht 01

 

 

tracht 02

Die Kanaltaler Tracht

Nachdem der Trachtenbestand im Tale nur mehr sehr klein war, beschloss der Kanaltaler Kulturverein 1981 die Tracht des Tales nach historischen Unterlagen zu reaktivieren. Einige Originalstoffe waren nicht mehr erhältlich und so war man leider gezwungen, einige Änderungen vorzunehmen. Für das Leibchen verwendet man farbenfrohe, gemusterte Wollbrokate und Goldborten, die zur Verzierung des V-Ausschnittes an der Vorder- und des typischen W-Ausschnittes an der Rückseite dienen. Die Grundfarbe des Leibchens ist für die Wahl des Rockstoffes  ausschlaggebend, während sich die helle Schürze in der Musterfarbe wiederfindet.

Die weiße Bluse mit festlichen, langen Ärmeln ist mit einer zarten Stickerei am Oberärmel und Bündchen verziert. Weiße, gemusterte Baumwollstrümpfe und schwarze Niederschuhe ergänzen die Tracht. Die Kanaltaler Bodenhaube hingegen ist reich mit Goldspitzen verziert und der Haubenboden bunt bestickt. Eine schwarze Seidenmasche mit langen, herabhängenden Bändern, trägt zu ihrem Schmuck bei. Bei festlichen Anlässen vervollständigt ein Biedermeiersträußchen, welches mit Gartenblumen und viel Liebe selbst hergestellt wird, das Aussehen der Trachtenträgerinnen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s